Von Donnerstag, den 01. bis Sonntag, den 04. Oktober 2015 stieg nun die dritte Runde unseres EU-unterstützten Projekts TTII (Table Tennis International Inclusion), zu der wir die TischtennisspielerInnen der Vereine des Brighton Table Tennis Club (BTTC) und des Föreningen Idrott för Handikappade (FIFH) aus Malmö zu uns nach Berlin einluden.
 
Am Donnerstagabend trafen unsere schwedischen Gäste per Fähre und mit eigenen Kleinbussen ein, unsere englischen Gäste holten wir nach etwas Verspätung des Flugzeugs vom Flughafen in Schönefeld ab. Die etwa 25 SpielerInnen beider Vereine waren im ‚Motel One‚ in der Kantstraße untergebracht, welches gewisse Nähe zu unserer Sporthalle, aber auch gute Verkehrsanbindung sowie Zentrumsnähe für eigenes Sightseeing bietet.

 
Am Freitag morgen fanden wir uns dann alle zum ersten gemeinsamen spielerischen Aufeinandertreffen in unserer Sporthalle ein.
Unter Leitung unseres Trainers Volker begannen wir mit ausgiebigen Aufwärmübungen, gefolgt von zahlreichen Einzel-Duellen gemischt durch die drei Vereine und alle Spielstärken. Zum Mittag hatten wir dann Pizza und einige Döner organisiert, welche sich unsere Gäste schmecken ließen.
Am Nachmittag ging’s noch auf den Alex zum gemeinsamen Stadt-Erkunden und Zeitverbringen.
Zum Abend führten wir unsere Gäste ins Jagdhaus Spandau zum gemeinsamen Schnitzel- oder a la carte-Essen, womit dieser Tag einen schönen Ausklang erlebte.
 
Der Samstag begann wiederum in unserer Sporthalle zu verschiedenen, umfangreichen Aufwärm- Trainings- und Spieleinheiten in und rund um unsere/r Lieblingssport.
Zum Mittag tischten wir mit Currywurst eine echte regionale Spezialität auf, zudem gab’s Curry-Bouletten und Pommes frites.
 
Unsere schwedischen Gäste bestanden am Nachmittag auf den Besuch des Heimspiels am 8. Bundesliga-Spieltag von Hertha BSC gegen den HSV, wo sie schwer begeistert im Olympiastadion einen 3:0-Erfolg unserer Lokalmatadoren miterleben konnten. Unsere englischen Besuchen schlüpften wiederum in die Touristenrolle und genossen den Rundum-Ausblick über die Stadt vom Berliner Fernsehturm. Die Engländer fühlten sich auch wohl und heimisch beim abendlichen Besuch einer Sportbar am Rosenthaler Platz.
Dieser Samstag war nicht nur für unsere Gäste ein Feiertag, ebenso beging unsere Stadt und das gesamte Land den 25. Jahrestag des Mauerfalls, den wir alle gemeinsam mit 500.000 Partygästen am Brandenburger Tor und der Festmeile an der Straße des 17. Juni beschlossen.
 
Ergänzend hier der Artikel unserer schwedischen Sportkollegen, alle Eindrücke, die der Text nicht erzählt oder beschreibt, entnehmt ihr bitte unserer Bildergalerie oder diesem Video.

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt YouTube Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutz.
Akzeptieren

Table Tennis International Inclusion (TTII)
01.-04.10.15 in Berlin
(Video: YouTube-Channel: Brighton Table Tennis Club)

 
Damit ist das erste Jahr unserer Table Tennis International Inclusion (TTII) zwischen und mit den Vereinen Brighton Table Tennis Club (BTTC), Föreningen Idrott för Handikappade (FIFH) aus Malmö und unseres RSC Berlins beendet.
Wir haben alle viel Neues gelernt, neue Herausforderungen gemeistert, tolle, neue Bekanntschaften geschlossen, sind um einige Erfahrungen reicher und haben unseren Tellerrand und damit Horizont um einiges erweitern können und freuen uns schon auf das kommende Jahr zur Fortsetzung dieses weltbesten Projekts.